Getting stylish for a new chapter

*Werbung | *Einladung

Wahrscheinlich habt ihr es schon bemerkt, aber in den letzten Monaten war ich nicht viel auf Reisen. Ich habe sehr viel gearbeitet (was ich auch immer noch tue) und mehr als ein paar kleine Wochenendtrips waren einfach nicht drin. Zusätzlich haben sich auch noch ein paar grundlegende Dinge in meinem Leben verändert, auf die ich mich erstmal konzentrieren musste. Aber jetzt, nachdem all die neuen Dinge passiert sind, habe ich einen Monat voller Reisepläne vor mir. Ich möchte die Batterien wieder aufladen und die Zeit gemeinsam mit meinem kleinen Hund genießen. Der ganze August ist dafür reserviert.

Wie es zu meiner neuen Frisur kam

Durch die ganzen Veränderungen wird diese Reise auch einen Neuanfang in meinem Leben markieren. In der Stimmung der Veränderung und inmitten der Reisevorbereitungen, war jetzt auch mal wieder ein neuer Haarschnitt notwendig. Natürlich. Klischee? Nein, ich habe wirklich schon seit Ewigkeiten darüber nachgedacht, meine Haare zu schneiden, aber mich irgendwie nie bereit gefühlt, es einfach zu tun. Als Treatwell* davon durch meinen Instagram Feed Wind bekam (sehr aufmerksam!), lud mich die liebe Julie zu einem Friseurtermin ein. Damit war die Entscheidung getroffen. Das war ja im Grunde ein Zeichen und ich zögerte nicht länger.

Die Buchung eines Haar- oder Schönheitstermins bei Treatwell* ist super einfach. Ich habe mir die App heruntergeladen, mein Benutzerprofil erstellt und nach einem Friseur gesucht, der mir gefällt. Die Reviews in der App sind total hilfreich, wenn man auf der Suche nach einem neuen Salon ist. Ich entschied mich für Fine & Dandy – Kleine Schwester in Berlin Mitte. Ich habe mir die Leistungen wie Schnitt, Paintings, Föhnen, so zusammengestellt wie ich wollte und alles direkt im Voraus bezahlt. Da ich momentan sehr viel arbeite und unterwegs bin, war es sehr entspannt alles in der App zu organisieren, egal wann und wo ich war und etwas Zeit hatte. Den Termin habe ich übrigens drei Wochen im Voraus gebucht und nur eine Woche, bevor mein Urlaub beginnen wird, damit ich auch dann noch frisch aussehe. Dies bedeutete aber natürlich auch drei Wochen Nachdenken über den Haarschnitt, den ich haben wollte.

Ich lasse mich für fast alles bei Pinterest inspirieren und habe dort auch ein Board mit Frisuren, das ihr hier findet. Bis zum Tag meines neuen Haarschnitts konnte ich mich aber nicht zwischen zwei Arten von Styles entscheiden: kurz und glatt oder Long Bob und Pony. Wochen und viele Pins später beschloss ich, einfach auf die Expertise meiner Friseurin zu vertrauen, und ging nur mit ein paar Fotos zum Termin. Und das kam dabei heraus.

Ich bin super glücklich damit. Wieder blond und kürzer, nicht streng, aber flexibel. Ich habe schon so viele Komplimente bekommen, was sehr schön ist. Das Beste war: “Ich weiß nicht einmal mehr, wie deine Haare vorher ausgesehen haben. Es passt perfekt zu Deinem Gesicht und Deiner Persönlichkeit. “

Eine lustige Sache, die ich hier noch erwähnen muss, ist, dass die Stylistin und ich natürlich auch über meine Reisepläne gesprochen haben (ich stecke ja mittendrin). Ich werde unter anderem in Österreich und Italien Wandern und ratet mal wo sie ursprünglich herkommt? Genau, aus Südtirol. Also habe ich nicht nur einen neuen Haarschnitt bekommen, sondern auch direkt einige coole Reisetipps von einem Local. Albert Schweitzer hat eben immer noch Recht: „Irgendwann fallen alle Dinge zusammen. Bis dahin lache über die Verwirrung, lebe für die Momente und weiß, dass ALLES AUS EINEM GRUND PASSIERT. “

Photo by Markus Spiske on Unsplash

Vielen Dank an Treatwell für diesen Retreat inmitten der ganzen trubeligen Reisevorbereitungen.

Share it, if you like it!

Posts you may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *